Wie wählt man einen guten Immobilienmakler?

Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie ist eine Aufgabe, die einen langen, komplexen und in einigen Fällen komplizierten Prozess erfordert. Aus diesem Grund und um die Abläufe zu straffen, die Zeit zu verkürzen und den Verkauf sicherzustellen, entscheiden sich viele Menschen für einen Immobilienmakler.

Die Wahl eines guten Immobilienberaters ist jedoch gar nicht so einfach. Obwohl diese Figur in der Immobilienbranche von grundlegender Bedeutung ist, ist die Wahl des besten Immobilienmaklers der Schlüssel in den Prozessen des Kaufs und Verkaufs einer Immobilie. Deshalb werden wir Ihnen einige der Eigenschaften nennen, die einen guten Immobilienmakler von einem schlechten unterscheiden.

1.- Vertrauen und Berufserfahrung.

Die erste Sache, die wir beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie berücksichtigen müssen, ist das Vertrauen, das der Immobilienmakler in uns erzeugen kann. Ob Sie nun kaufen oder verkaufen wollen, der wichtigste Aspekt des Immobilienprozesses ist, dass Sie mit dem Endergebnis zufrieden sind.

Was auf den ersten Blick einfach erscheint, ist nicht so einfach, denn das Ergebnis und der Erfolg des Käufers oder Verkäufers setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen, wie z.B. einem guten, marktgerechten Preis, der Auswahl des richtigen Kunden und dem Verkauf in einer angemessenen Zeit. .

Der einfachste Weg, all das zu erreichen, ist jedoch, einen Immobilienmakler mit dem Verkauf Ihrer Immobilie zu beauftragen. Die Frage ist einfach, wie? Vorher haben wir über die Wichtigkeit von Vertrauen gesprochen, und das ist notwendig, um die beste Immobilienagentur zu wählen, die uns helfen wird, unsere Ziele zu erreichen.

Die meisten Menschen wählen einen Immobilienmakler, um eine Immobilie zu kaufen oder zu verkaufen, weil es eine sehr wichtige Operation in unserem Leben ist, und es ist am besten, sich von einem Experten für Immobilienoperationen beraten zu lassen. Wir dürfen nicht in die Falle tappen und denken, dass eine Agentur oder ein Immobilienberater ein einfacher Vermittler ist.

Die Wahl des besten Immobilienmaklers besteht darin, jemanden zu suchen, der unsere Interessen schützt, der uns das nötige Vertrauen gibt, der unsere Werte teilt und der uns bei einer der wichtigsten Transaktionen unseres Lebens hilft. Deshalb müssen wir uns mit der getroffenen Entscheidung sicher fühlen.

Ein wichtiger Punkt ist die Berufserfahrung des Immobilienmaklers. Ein Makler mit viel Erfahrung verfügt in der Regel über qualifizierte und gut ausgebildete Fachleute, die in der Lage sind, Ihnen die persönliche Beratung zu bieten, die Sie sich wünschen.

Der Immobilienmakler muss die Gegend perfekt kennen, er muss wissen, was zum Verkauf steht, welche Immobilien zuletzt in der betreffenden Gegend verkauft wurden, welche Preise sich in der Umgebung bewegen und welche Probleme es möglicherweise gibt. Zum Beispiel, wenn wir ein Haus in Piura suchen, werden wir einen Immobilienmakler haben, der ein Spezialist im Immobiliensektor in Piura ist.

2.- Reale Bewertung der Immobilie.

Immobilien, deren Preis über dem Markt liegt, brauchen länger, um sich zu verkaufen und werden am Ende für weniger verkauft, als sie von Anfang an hätten verkauft werden sollen.

In diesen schwierigen Zeiten, in denen wir leben, ist das Letzte, was wir brauchen, dass wir irgendwann getäuscht werden. Wie zum Beispiel bei dem realen Preis, den die Immobilien haben können.

Unerfahrene oder unprofessionelle Immobilienmakler werden oft versuchen, den Verkauf zu gewinnen, indem sie ihren Kunden erzählen, dass sie einen sehr hohen und unrealistischen Preis verlangen können. Mit den falschen Preisvorstellungen werden Sie die Immobilie nur PERMANENT ZUM VERKAUF haben können.

Der beste Immobilienmakler ist derjenige, der uns die Wahrheit sagen wird … und nicht nur das, sondern auch in der Lage sein wird, die Wahrheit zu beweisen, indem er verifizierte Daten liefert.

3.- Kosten und Qualität der Dienstleistung.

Der Preis ist auch wichtig, die Gebühren werden zwischen ca. 3% und 5% liegen. Erfahrungsgemäß können diese Kosten höher sein; bedenken Sie, dass Sie für einen qualifizierten Fachmann bezahlen, der Sie während des gesamten Kauf- und Verkaufsprozesses beraten kann.

Billig ist teuer: Ein Immobilienmakler, der niedrigere Gebühren verlangt, kann nicht so viele Ressourcen in Ihre Immobilie investieren, kann sich keine bevorzugten Werbeflächen, Aus- und Weiterbildungskurse, personalisierte Marketingpläne usw. leisten.

4.- Die Dienstleistung ist vertraglich geregelt.

In Peru ist es obligatorisch, dass jeder Immobilienmakler beim Wohnungsbauministerium registriert sein muss, wie im Gesetz Nr. 29080 aus dem Jahr 2007 beschrieben, das besagt, dass man zur Förderung, Veröffentlichung und Vermarktung einer Immobilie eine schriftliche Genehmigung des Eigentümers haben muss. Diese Anforderung ist wichtig, damit alles transparent und sicher für beide Parteien ist.

Dies führt dazu, dass der Eigentümer und der Immobilienmakler Autorisierungsverträge unter der Modalität: Exklusivität und ohne Exklusivität unterzeichnen. Wo der Immobilienmakler Funktionen in Bezug auf den Verkauf der Immobilie zugewiesen bekommt, und der Eigentümer eine Zahlung für Gebühren für den Verkauf der Immobilie zugewiesen bekommt.


Über die Stadt Ludwigshafen

Ludwigshafen ist eine Stadt in Rheinland-Pfalz, Deutschland. Sie liegt am Rhein gegenüber von Mannheim; mit Mannheim, Heidelberg und dem Umland bildet sie das Rhein-Neckar-Gebiet – das Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar, einer Wirtschaftsmetropole mit über 134.000 Unternehmen, hervorragender Infrastruktur und rund 770.000 Beschäftigten. Ludwigshafen am Rhein ist eine junge Stadt. Sie entstand erst 1853, als die Gründerväter den Grundstein für den Brückenkopf der Rheinschanze und den Winterhafen legten. Ihr Wachstum und ihr Reichtum waren damit verbunden, dass sie zur Heimat eines der bedeutendsten Chemieunternehmen der Welt wurde – der BASF, zusammen mit mehreren anderen schnell wachsenden Chemieunternehmen.

Das Stadtzentrum von Ludwigshafen ist vergleichsweise klein und wird von Nachkriegsbauten dominiert. Sie wird im Norden und Süden von den Hochstraßen begrenzt, im Osten liegt der Rhein und im Westen der Innenstadt befindet sich der Hauptbahnhof, der von der zentralen Fußgängerzone in etwa 15 Minuten zu Fuß erreichbar ist.

Der wirtschaftliche Erfolg der Region ist eng mit der hervorragenden Wissenschafts- und Forschungslandschaft in Ludwigshafen verknüpft. Mit der Hochschule für Wirtschaft und Gesellschaft Ludwigshafen und den Universitäten Ludwigshafen Mannheim und Heidelberg sowie zahlreichen externen Forschungs- und Bildungseinrichtungen ist die Metropolregion Rhein-Neckar für ihre ausgeprägte Innovationskultur bekannt. Nationale und internationale Rankings bestätigen immer wieder die Qualität der hiesigen Hochschullandschaft. Regional verwurzelt und international vernetzt, ist die Metropolregion Rhein-Neckar ein beliebtes Ziel für Studierende aus Deutschland und der ganzen Welt.

Ausflugsziele in Ludwigshafen

Willkommen, Reisender, in Ludwigshafen. Ihre Reise hat Sie hierher geführt, und neue Abenteuer rufen nach Ihnen. Jetzt, wo Sie angekommen sind, können Sie in der Sicherheit und dem Komfort Ihres Hotels bleiben und der Welt beim Vorbeiziehen zusehen… oder Sie können diesen neuen Ort, an den Sie gekommen sind, umarmen. Lernen Sie seine Straßen kennen. Lernen Sie seine Menschen kennen. Lernen Sie seine Geschichte kennen. Ihre Hand liegt bereits am Türknauf, nicht wahr?

Dinge zu tun in Ludwigshafen

In Ludwigshafen wird es Ihnen nicht an Aktivitäten mangeln. Erkunden Sie die Innenstadt auf der Suche nach Museen und Boutiquen…oder dem nächsten leckeren Essen. Worauf haben Sie Appetit? Ein köstliches Fünf-Gänge-Menü in dem Restaurant, von dem Sie schon immer gehört haben? Oder vielleicht lesen Sie lieber die Zeitung, während Sie in einem der Cafés in der Stadt einen heißen Kaffee trinken. Besuchen Sie eine Vorstellung im Theater oder spazieren Sie einfach die Hauptstraße entlang und beobachten Sie die Menschen, die vorbeischlendern.

Warum stundenlang darüber grübeln, was man in Ludwigshafen unternehmen kann? Lassen Sie die Möglichkeiten auf sich wirken, während Sie diese neue Region erkunden. Machen Sie sich zu Fuß auf den Weg und lernen Sie die Gegend auf einer persönlicheren Ebene kennen. Finden Sie das perfekte Souvenir in einem der kleineren Läden, oder erfinden Sie Ihre gesamte künstlerische Ästhetik in Ihrer neuen Lieblingsgalerie neu.

Der Wind flüstert Ihnen Vorschläge ins Ohr?

Mieten Sie ein Auto und fahren Sie über die Stadtgrenzen hinaus in die wilde blaue Ferne. Erkunden Sie die kleineren Städte und Dörfer jenseits der Grenze und lernen Sie die Geschichten hinter ihnen kennen. Besuchen Sie einen Jahrmarkt und lassen Sie Kindheitserinnerungen über sich ergehen, während Ihnen Zuckerwatte auf der Zunge zergeht. Probieren Sie handgemachte Marmelade an einer Haltestelle an einem vergessenen Highway, oder lassen Sie sich von der Hektik des modernen Lebens mitreißen, während Sie sich im organisierten Chaos einer modernen Metropole verlieren. Ihre Möglichkeiten sind endlos – und damit auch die Abenteuer, die Ihnen bevorstehen.

Wenn Sie Ihre Reise mit Travelocity buchen, sind Sie nie weit von den Attraktionen in Ludwigshafen entfernt. Denn das Geld, das Sie sparen, wenn Sie eine Reise mit uns planen, geben Sie am besten unterwegs aus. Egal, ob Sie sich nach dem Lärm der Stadt sehnen oder nach der ruhigen Einsamkeit, die mit einem einfacheren Ausflug einhergeht, alles, was Sie brauchen, um loszulegen, ist genau hier.


Best Things to Do in Ludwigshafen

Vor 1844 war Ludwigshafen nicht viel mehr als Sümpfe, eine Festung und eine Ansammlung von Dörfern am linken Rheinufer. Doch mit der Industrialisierung und dem Aufstieg von Chemieunternehmen wie der BASF entstand eine Stadt auf der anderen Seite des Flusses gegenüber von Mannheim.

Benannt zu Ehren Ludwigs I. von Bayern, wird Ludwigshafen manchmal übersehen, aber es ist eine Stadt der zeitgenössischen Kunst mit dem Weltklasse-Wilhelm-Hack-Museum und hat vor kurzem begonnen, sein Flussufer mit Projekten wie der Rhein-Galerie zu erneuern.

Und man kann nicht über Ludwigshafen sprechen, ohne die Firma BASF zu erwähnen, und es gibt ein informatives Besucherzentrum, das einen Einblick in den größten Chemiehersteller der Welt gibt.

Werfen wir einen Blick auf die besten Dinge, die man in Ludwigshafen tun kann:

Wilhelm-Hack-Museum

Das bedeutendste Museum für moderne und zeitgenössische Kunst in Rheinland-Pfalz springt einen mitten in der Stadt fast an.

Denn an der Südostfassade prangt ein 55 x 10 Meter großes Mosaik von keinem Geringeren als Joan Miró.

Die Miró-Wand stammt aus dem Jahr 1979 und besteht aus 7.200 Kacheln, die in dem Dorf Gallifa bei Barcelona gebrannt und per Maultier, Bahn und Straße nach Ludwigshafen transportiert wurden.

Das Museum im Inneren ist fantastisch, vollgestopft mit Werken von Mondrian, Malewitsch, Kandinsky, Roy Lichtenstein und Andy Warhol.

Eine fesselnde Nebenausstellung zeigt Artefakte aus römischen und fränkischen Gräbern, die im nahen Gondorf entdeckt wurden, sowie mittelalterliche Elfenbein- und Metallarbeiten, Stein- und Holzskulpturen und Gemälde.

BASF-Besucherzentrum

Mehr als 150 Jahre nach der Gründung der ersten BASF-Fabrik in Ludwigshafen ist das Chemieunternehmen mit 35.000 Mitarbeitern das mit Abstand größte Einzelunternehmen in der Stadt.

Und wenn Sie wissen wollen, wofür BASF steht, es ist die Badische Anilin- und Soda-Fabrik. Wenn Sie es eilig haben, gibt es ein interaktives Besucherzentrum mit einer Ausstellung, die die vielen alltäglichen Anwendungen der Chemie, die Ursprünge des Unternehmens und die lange Reihe von Produkten, die es heute herstellt, erklärt.

Außerdem gibt es kostenlose Führungen durch die 10 Quadratkilometer große Anlage, die in 12 verschiedenen Sprachen angeboten werden.

Parkinsel

Im Rhein, etwas südlich der Stadt, liegt eine halbrunde Flussinsel, die sich in letzter Zeit zur begehrtesten Wohnadresse in Ludwigshafen entwickelt hat.

Nun ist die Parkinsel eigentlich nicht von Menschenhand geschaffen, denn sie brach in den 1890er Jahren beim Ausbaggern des Hafens aus dem Land heraus.

Die östliche Hälfte der Parkinsel ist ein großer, sichelförmiger Garten mit einem Waldmantel, der hier seit Jahrhunderten wächst.

Einen ruhigeren Ort zum Entspannen am Rhein kann man sich nicht aussuchen.

Der Park ist beliebt wegen der alten Eschen, Eichen, Feldahorn und Weißdornbäume, die seine Wege säumen.

Die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt

Im Stadtteil Oggersheim steht eine imposante Kirche, die 1775 in einer Mischung aus Barock und Neoklassizismus errichtet wurde.

In der Kirche befindet sich auch eine frühere Kapelle aus dem Jahr 1729, die der Santa Casa im italienischen Wallfahrtsort Loreto nachempfunden ist.

In dieser Kapelle befindet sich ein Bildnis der Gottesmutter Maria, flankiert von zwei Engeln des Mannheimer Hofbildhauers Paul Egell aus dem 18.Jahrhundert.

Der imposante Hochaltar in der Hauptkirche ist ein Werk des flämischen Architekten Peter Anton von Verschaffelt, das Gemälde stammt von Georg Oswald May, der auch zwei Goethe-Porträts schuf.

Rheinisches flussufer

Die neue Wohnbebauung am linken Rheinufer und die neue Rhein-Galerie haben die Stadt näher ans Wasser gerückt.

Als Reaktion darauf hat die Stadt eine Reihe von neuen Informationstafeln mit Fakten und Anekdoten über Ludwigshafens Beziehung zu dem berühmten Fluss aufgestellt.

Besonderes Augenmerk wird auf die Industrie entlang des Rheins gelegt, und als Denkmal steht eine der riesigen Pumpen aus der nahe gelegenen Industriepumpenfabrik Halberg.

Vom linken Flussufer aus kann man einige Wahrzeichen Mannheims, wie das Barockschloss, erkennen.